Buy Nizoral 2 Online Cytoxan Infusion Orders Direct Sale Of Viagra To Physicians Buy Cheap Paxil Online Iai Arava Sale Ditropan 5 Mg

Stichwortsuche

Newsticker:
(Bitte Datum anklicken)
01.12.2020: Weihnachtsglanz in dunklen Zeiten
27.09.2020: Schöne Herbstwanderung trotz Kälte und Corona
26.09.2020: Busreise nach Aschaffenburg muss leider ausfallen
26.08.2020: Herbstwanderung im September und Busreise im Oktober
09.08.2020: Mit dem Fahrrad durch die Hitze
03.07.2020: Geplante Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2020
29.06.2020: Auch 60-Jahr-Feier abgesagt
04.06.2020: Polen-Reise abgesagt
13.04.2020: Wir machen Zeil bunt!
09.04.2020: Frühjahrs-Termine abgesagt
05.04.2020: Gebt dem Virus keine Chance!
04.04.2020: Osterausflug zum Leipziger Zoo fällt wegen der Coronakrise aus!!! Bereits gezahltes Geld wird zurücküberwiesen.
Homepage für die Ferienwohnung Eleonore Die Familie Mahr ist mit ihrer Ferienwohnung im Internet erreichbar!
Zeil am Main und seine Denkmäler: Viele Bilder und detaillierte Beschreibungen zu den Baudenkmälern und Bildstöcken von Zeil und seinen Ortsteilen

Aktuell

    Weihnachtsglanz in dunklen Zeiten
27.09.2020
Schöne Herbstwanderung trotz Kälte und Corona

Immerhin 17 Wanderer fanden sich am Sonntag, dem 27. September, zur jährlichen Herbstwanderung des Bürgerverein Grabengärten ein. Da aufgrund der Corona-Pandemie die eigentlich geplante Wandertour nach Zell a.E. mit geplanter Einkehr in einer Heckenwirtschaft kurzfristig von den beiden Wanderführern Anne und Gerhard Fritzmann umgeplant werden musste, war auch der Einsatz von Autos und dem City Bus der Stadt Zeil nicht vonnöten.
Pünktlich gegen 13 Uhr startete die Wandergruppe von der alten TV-Turnhalle am Birkenweg, um am Stadtsee mit dem neu angelegten Fitnessplatz vorbei und das Neubaugebiet durchquerend  den Höhenweg zur Hohen Wann zu erreichen.  Bald ging es dann links ab auf den Wanderweg, immer entlang des Hassbergtraufes mit wunderschönen Aussichten hinab ins Maintal. Unterhalb der kleinen Hohen Wann stieg man allmählich ab Richtung Augsfeld. An dem beschilderten Aussichtspunkt unterhalb der Hohen Wann riss dann die Wolkendecke überraschenderweise auf und den Wanderern eröffnete sich ein phantastischer Ausblick auf unsere „geliebte“ Kreisstadt Haßfurt, Augsfeld, Maintal und Steigerwald. Nach einer kurzen Rast an einer extra gefertigten Bierbank oberhalb des im Talkessel gelegenen Aussiedlerhofes ging es weiter bergab zur Straßenkreuzung  Richtung Klein-Augsfeld. Diese überquerend ging es weiter Richtung Zeil und am Bahndamm entlang erreichte man dann zum Abschluss der rund 10 km langen Tour den Hof des Bauern Robert. Alle Wanderer waren froh darüber, dass das angekündigte schlechte Wetter mit Regen und Wind nicht eingetroffen war und ließen den Wandertag bei zünftiger Blasmusik ausklingen.

    Busreise nach Aschaffenburg muss leider ausfallen

Da sich zur geplanten Busreise nach Aschaffenburg am 11. Oktober leider zu wenige Teilnehmer gemeldet haben, kann diese leider nicht stattfinden. Wie so oft wird es wohl wieder der Coronavirus gewesen sein, der den Reiselustigen die Stimmung verdorben hat. Außerdem wäre eine Busfahrt angesichts der wieder stark steigenden Infektionszahlen wohl nicht mehr vertretbar gewesen - trotz aller vorgesehenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Abstand und Verzicht sind ileider mmer noch das Gebot der Stunde - aber zu unser aller Sicherheit! Bestimmt kann die Reise bald mal nachgeholt werden, und wir können nur hoffen, dass "unser" Busbetrieb dann noch zur Verfügung steht. Denn am schlimmsten triftt es nicht die Vereine, sondern v.a. die kleinen Busunternehmer, Reisebüros, Restaurants und alle, die vom Tourismus und der Bewirtung leben. Aber je besser und konsequenter sich alle an die gebotenen Regeln halten (Abstand, Maske, Hygiene usw.), desto eher geht es für alle wieder aufwärts.

    Herbstwanderung im September und Busreise im Oktober

Wegen der Corona-Krise konnten im Jahr 2020 erst wenige Vereinsveranstaltungen stattfinden. Aber so allmählich geht es aufwärts. Nach der Radtour im August plant der Verein für Sonntag, den 27. September, die diesjährige Herbstwanderung. Treffpunkt der wanderfreudigen Mitglieder und auch Gäste des Vereins ist um 13.00 Uhr am Vereinsheim. Die aus gegebenen Anlass geänderte Streckenführung führt uns dieses Jahr Richtung Hohe Wann und um diese herum nach Augsfeld. Dort geht es dann weiter zur Einkehr bei Bauer Robert. Die Strecke beläuft sich auf ca. 8 km und läßt sich leicht bewältigen. Alle Nichtwanderer können selbstverständlich noch zu den Wanderern bei Bauer Robert (Ankunft ca. 15.30 Uhr) dazustoßen, und so kann man den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Anmeldungen unter Tel 7939 (Schönmann) werden bis spätestens 20. September gerne angenommen, da eine verbindliche Vorreservierung nötig ist.

Am Sonntag, den 11. Oktober plant der Verein eine Eintagesfahrt nach Aschaffenburg mit dem Bus. Auf dem Programm steht hierbei u.a. der Besuch des Pompejanums, einer römischen Villa, evtl. mit entsprechender Führung. Anschließend geht es für eine längere Freizeit in die Innenstadt, möglicherweise mit Mittagessen. Weiter geht es dann mit dem Bus in den Park Schönbusch, auch dort mit viel Freizeit (Kaffetrinken?). Zum Abendessen  fährt der Bus dann weiter nach Altenschönbach. Die Abfahrt für den Tagesausflug ist um 9 Uhr am Parkplatz Tuchanger vorgesehen,  die Rückkunft wird für 21 Uhr erwartet. Die Fahrtkosten belaufen sich auf 25 € für Mitglieder und 27 € für Nichtmitglieder, jeweils ab 16 Jahren. Stattfinden kann die Fahrt jedoch nur bei genügend Interesse. Verbindliche Voranmeldung bis spätestens 27. September unter Tel. 7939 (Schönmann) ist deshalb unumgänglich.

09.08.2020
Mit dem Fahrrad durch die Hitze
Erste Veranstaltung seit der Corona-Zwangspause
 

Neun unerschrockene Freiwillige haben sich am Sonntag, dem 9. August, trotz sengender Hitze von bis zu 37° zu der kurzfristig ins Vereinsprogramm genommenen Radtour aufgemacht. Statt Polen mit dem Bus (wohin die Reise aus bekannten Gründen abgesagt werden musste), also Maintal mit dem Drahtesel!

Eigentlich sollte die Radtour von Zeil bis Gädheim/Unteuerheim gehen, aber davon sah man aus Gesundheitsgründen denn doch lieber ab. Stattdessen ging es auf dem Main-Radweg "nur" bis Obertheres und von dort hinüber nach Wonfurt  (mit willkommener Erfrischung an der Roten Quelle) und schließlich zurück nach Zeil. Den brennenden Durst bekämpfte man nun bei Bauer Robert und gönnte sich auch eine ausgiebige Brotzeit.

Nach dieser Tortur kann man wirklich ausrufen: Der Grabengärtenverein ist trotz des gesegneten Alters von fast 60 Jahren und der Coronakrise noch immer quicklebendig! Und "mit Abstand" wird er das auch bleiben!

03.07.2020
Geplante Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2020
Ausgefallene Polenfahrt wird im nächsten Jahr nachgeholt

Am Freitag, dem 3. Juli, wurde eine Ausschusssitzung abgehalten, bei der einige neue Vereinsveranstaltungen beschlossen wurden, die dieses Jahr, trotz Pandemie, noch durchgeführt werden sollen. Das Vereinsleben muss und soll ja weiterlaufen!

  • Für den Sonntag, 9. Aug. 2020, haben wir eine Fahrradtour eingeplant mit Einkehr auf dem Rückweg im Laubmeisterkeller in Ebelsbach
  • Am Sonntag, 27. Sept. 2020, wollen wir wieder eine Herbstwanderung unternehmen, diesmal ab Zeil nach Zell am Ebersberg (Rückfahrt mit Citybus)
  • Am Sonntag, 11. Okt. 2020, ist eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Aschaffenburg in Vorbereitung (Pompejanum, Park Schönbusch usw.)

Näheres wird demnächst bekannt gegeben.

Für kommendes Jahr haben wir unsere diesjährige abgesagte Fahrt nach Polen erneut fest vorbestellt. Für alle, welche sich den Termin schon jetzt vormerken wollen: Sonntag 15.08. bis Mittwoch 18.08.2021. Das Programm selbst bleibt gleich, nur dass wir am ersten Tag noch einen Zwischenstopp in Bunzlau einlegen, um dort in einer Keramikmanufaktur die weltbekannte Bunzlaukeramik mit den "Pfauenaugenmuster" kennen zu lernen.

29.06.2020
Auch 60-Jahr-Feier abgesagt

Wie bereits zu erwarten war, musste auch die für August geplante interne Feier zum 60-jährigen Vereinsbestehen abgesagt werden. Grund hierfür sind vor allem die hygienischen Auflagen seitens des Landratsamtes wegen der Coronakrise. Aus diesem Grund entfällt auch der für die Feier vorgesehene Arbeitseinsatz.

In einer Ausschusssitzung am Freitag, dem 3. Juli, soll besprochen werden, wie die weitere Gestaltung des laufenden Vereinsjahres aussehen soll. Die bereits eingeladenen Ausschussmitglieder werden gebeten, unbedingt eigene Trinkgefäße, Bestecke, Teller usw. mitzubringen!

04.06.2020
Polen-Reise abgesagt
Corona-Krise hat Vereinsleben weiter im Griff

Die für Mitte August geplante Dreitagesreise nach Polen muss nun auch abgesagt werden. Die geltenden Auflagen würden eine Durchführung unmöglich machen (durchgehende Maskenpflicht im Bus, strenge Abstandsregelungen in Polen). Der Verein hofft, die Fahrt im nächsten Jahr nachholen zu künnen. Bereits bezahlte Beträge werden selbstverständlich zurückerstattet. 

13.04.2020
Wir machen Zeil bunt!
 

Der Bürgerverein Grabengärten beteiligt sich an der Aktion "Wir machen Zeil bunt"! Unsere Wimpel hängen überall am Altachgeländer und rund ums Wasserrad! Wenn wir alle zusammenhalten und Rücksicht aufeinander nehmen, dann schaffen wir auch diese Krise!

   

   

   

09.04.2020
Frühjahrs-Termine abgesagt
Die Corona-Pandemie legt Vereinsaktivitäten lahm

Die Mai-Veranstaltungen des Grabengärtenvereins müssen leider aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Es handelt sich dabei um 

  • den Wandertag am 1. Mai
  • den Arbeitseinsatz an der Aussichtsplattform am 2. Mai
  • die Andachtsfeier im Käppele am 10. Mai (Muttertag) mit anschl. Sektempfang für die Gäste und Besucher anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Aussichtsplattform

Wie bitten alle Vereinsmitglieder um Verständnis. Die Absagen sind leider alternativlos.

Eine Entscheidung zur geplanten Fahrt nach Polen, welche Mitte August stattfinden sollte, fällt spätestens Ende Mai/Anfang Juni dieses Jahres. Alle Teilnehmer werden entsprechend benachrichtigt.

    Gebt dem Virus keine Chance!

    Osterausflug zum Leipziger Zoo fällt wegen der Coronakrise aus!!! Bereits gezahltes Geld wird zurücküberwiesen.
Der durchgestrichene Text zeigt, was leider nicht stattfinden kann...

Bereits zum zweiten Mal (nach 2012) wird der Grabengärtenverein den Leipziger Zoo besuchen - da es damals allen sehr gut gefallen hat und auch gegenwärtig ein großes Interesse besteht. Nach wie vor gehört der Leipziger Zoo nämlich zu den modernsten und innovativsten Tiergärten der Welt. Mit dem Konzept „Zoo der Zukunft“ wird dort artgerechte Tierhaltung mit einzigartigen Erlebnissen für die Besucher vereint. Die Tiere fühlen sich in ihren naturnahen Lebensräumen wohl und der Besucher erfährt auf seinem Zoospaziergang ein sinnliches Naturerlebnis. Der Tiergarten beherbergt etwa 850 Tierarten und Unterarten. Es findet sich dort beispielsweise die weltweit einzigartige Menschenaffenanlage Pongoland. Und mit Gondwanaland, einer faszinierenden Tropenerlebniswelt so groß wie zwei Fußballfelder, zeigen die Leipziger den tropischen Regenwald mitten in Deutschland. Dabei sind die Lebensräume der Tiere ihrer natürlichen Heimat nachempfunden. Statt Beton, Stahl und Fliesen prägen weitläufige Savannen, schützende Baumbestände und großzügige Wasserläufe das Zoogelände.

Den Besuch dieses mittlerweile auch aus dem Fernsehprogramm bekannten Zoos möchte der Bürgerverein Grabengärten am Ostersonntag, dem 12. April, während eines Tagesausflugs ermöglichen. Die Abfahrt des Busses erfolgt wie gewohnt vom Tuchanger-Parkplatz, und zwar um 8 Uhr. Für den Zoobesuch sind 5 Stunden vorgesehen, die in Eigenregie gestaltet werden können. Die Rückkunft in Zeil wird für ca. 20 Uhr erwartet, so dass man daheim den Tag noch mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen kann. Ein größerer Halt mit Abendessen während der Heimfahrt ist nämlich nicht vorgesehen.

Anmeldungen sind nicht mehr möglich! Der Organisator (Vorstand Günter Schuster) weist allerdings darauf hin, dass die bereits angemeldeten Teilnehmer bis spätestens 20. März den fälligen Reisepreis bezahlen müssen, sonst ist die Anmeldung ungültig und wird storniert. Der Preis beträgt für Erwachsene 35 €, für Kinder bis einschließlich 5 J. 15 € und für Kinder von 6 bis 14 J. 25 €. Im Preis inbegriffen ist die Busfahrt sowie der Eintritt in den Zoo. Die Kontoverbindung lautet: BV Grabengärten, IBAN: DE40 7935 0101 0190 5003 97, Verwendungszweck „Leipzigfahrt". Weitere Auskünfte unter Tel. 7337.

Für alle, die sich für weitere Details, Bilder und Übersichtskarten interessieren, sei auf die Homepage des Zoos (http://www.zoo-leipzig.de) hingewiesen.

Zur Erinnerung die Bilder des 2012-er Ausflugs:

    Viertagesreise nach Südpolen
Bereits ausgebucht!

 

Als einer der Höhepunkte im laufenden Vereinsjahr steht ein 4-Tages-Ausflug nach Polen auf dem Terminkalender. Der Termin ist 16. bis 19. August 2020. Es sind hierbei u.a. Besuche und Führungen in den polnischen Städten Oppeln, Krakau und Breslau vorgesehen. Unsere Ausgangsbasis ist ein Vier-Sterne-Hotel in Oppeln. Während der Heimfahrt werden die Reiseteilnehmer noch eine der schönsten deutschen Städte, nämlich Görlitz in der Niederlausitz, während einer Stadtführung näher kennen lernen.

Der Preis beträgt für Mitglieder im Doppelzimmer 355 € und für Nichtmitglieder 365 €. Der Einzelzimmerzuschlag beläuft sich auf 77 €.

Detaillierte Auskünfte gibt es für alle Interessierten unter der Telefonnummer 7337 (Schuster) oder 7939 (Schönmann), in den beiden Vereinskästen und durch Klicken auf die nebenstehenden Bilder. Über den folgenden Link können Sie sich das Reiseblatt auch zum Ausdruck herunterladen:

Reiseblatt zum Herunterladen

Eine Anmeldung ist derzeit leider nicht mehr möglich, da nach aktuellem Stand der Bus voll belegt ist.

26.01.2020
Neuwahlen des BV Grabengärten unter ungewohnten Bedingungen
Grabengärtenverein hat neue Vorstandsmannschaft

In der Jahreshauptversammlung des Vereins, die am 26. Januar im Schützenzimmer der Brauerei Göller abgehalten wurde, konnte Vorstand Günter Schuster genau 40 Vereinsmitglieder willkommen heißen. Aufgrund einer „kleinen Panne“ seitens des Managements der Brauereigaststätte mussten an diesem späten Nachmittag die Neuwahlen sehr schnell abgewickelt werden, da noch ein weiterer Zeiler Verein die Räumlichkeiten im Laufe des Nachmittags mitbenutzen musste. Nach einem Totengedenken (Rosemarie Krügel) zog Vorstand Schuster die Neuwahlen vor und unterließ es, ebenso wie Schriftführerin Elisabeth Kamm, die jeweiligen Jahresberichte vorzutragen. So berichtete nur der scheidende Kassier Rudolf Mahr von seinen Jahreszahlen. Er konnte einen sehr erfreulichen finanziellen Zustand des Vereins vermelden. Im Namen der drei Kassenrevisoren bescheinigte Sprecher Bruno Fößel eine sehr genaue und auf dem Cent stimmende Kassenführung. Nach kurzer Zeit konnte somit der Hauptpunkt der Versammlung, die Neuwahlen, angegangen werden. Der Wahlausschuss wurde mit Wahlschriftführer Edgar Popp, dem Beisitzer Werner Kühl und Wahlleiter Günter Seifert besetzt werden. Da der erste Vorstand schon im Vorfeld der Neuwahlen für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder passenden „Ersatz“ gefunden hatte, konnte die gesamte Neuwahl per Akklamation durchgeführt werden, zumal auf allen Posten jeweils nur ein Kandidat zur Wahl stand. Die Neuwahlen ergaben folgendes Bild: Die beiden Vorstände Günter Schuster und Karlheinz Schönmann wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie der Medienreferent Hans Brech. Neuer erster Kassier wurde Benjamin Schuster und sein neuer Stellvertreter wurde Helmut Kurth. Der Posten des Schriftführers wurde mit Renate Berchtold ebenfalls neu besetzt. Zum Schluss wurden noch die Vorstandshelfer gewählt. Es sind dies für die kommenden zwei Jahre: Michael und Elisabeth Kamm, Margarita Brech, Paul Klauer, Karin Schönmann, Martina Schuster, Günter Seifert, Christina Mahr, Gerhard Fritzmann und Karl Falk. Für die scheidenden langjährigen Vorstandsmitglieder Rudolf Mahr und Monika Rambacher gab es noch kleine Abschiedsgeschenke. Ebenfalls wurden unsere beiden Geburtstagsgratulanten Elisabeth Schmidt und Günter Seifert für ihren zeitaufwendigen Posten mit einem kleinen Geschenk bedacht. Zweiter Vorstand Karlheinz Schönmann gab dann, im zwischenzeitlich mehr als voll besetzten Zimmer, einen kurzen Ausblick auf geplanteVereinsveranstaltungen im Jahr 2020. Dazu gehören u.a. ein Besuch mit Führung im neuen Haßfurter Amtsgericht und die traditionalle Maiwanderung mit anschließendem Beisammensein an der Vereinshalle. Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Käppele-Aussichtsplattform findet am 10. Mai (Muttertag) im Käppele eine Andachtsfeier und anschließend auf der Plattform ein Sektempfang für alle Gäste statt. Das 2020 ebenfalls anstehende 60-jährige Vereinsbestehen wird intern gefeiert. Als einer der Höhepunkte im laufenden Vereinsjahr steht ein 4-Tages-Ausflug nach Polen auf dem Terminkalender. Es sind hierbei u.a. Besuche und Führungen in den polnischen Städten Oppeln, Krakau und Breslau vorgesehen. Unsere Ausgangsbasis ist ein Vier-Sterne-Hotel in Oppeln. Während der Heimfahrt werden die Reiseteilnehmer noch eine der schönsten deutschen Städte, nämlich Görlitz in der Niederlausitz, während einer Stadtführung näher kennen lernen. Detaillierte Auskünfte gibt es für alle Interessierten unter der Telefonnummer 7337 (Schuster) oder 7939 (Schönmann), in den beiden Vereinskästen und auf der Internet-Homepage des Vereins (grabengaerten.de). Aufgrund des großen Interesses sollten Anmeldungen baldmöglichst erfolgen. Ein gemütliches Beisammensein schloss sich dieser „außergewöhnlichen“ Mitgliederversammlung an, bei der man seine vom Verein gespendeten Essensmarken einlösen konnte.

Hier noch einmal die Zusammensetzung der Vorstandschaft in der Übersicht:

  • 1. Vorstand: Günter Schuster
  • 2. Vorstand: Karlheinz Schönmann
  • 1. Kassier: Benjamin Schuster
  • 2. Kassier: Helmuth Kurth
  • 1. Schriftführer: Renate Berchtold
  • Mediengestalter: Hans Brech

Bürgerverein Grabengärten e.V.

D-97475 Zeil am Main
Telefon Vorstand: 09524 - 7337
E-Mail: bvg@grabengaerten.de