Stichwortsuche

Newsticker:
(Bitte Datum anklicken)
26.01.2020: Außergewöhnliche Neuwahlen des BV Grabengärten
26.11.2019: Bereits Weichen fürs Vereinsjahr 2020 gestellt
10.11.2019: Diaabend in der "Abt-Degen-Stube"
28.09.2019: Federweißenabend im Vereinsheim
08.09.2019: Herbstwanderung zwischen Burgruinen
24.08.2019: Grabengärtler besuchten die Hauptstadt der Lombardei
06.07.2019: Harmonisches und heiteres Sommerfest
01.06.2019: Arbeiten am Vereinsgelände
12.05.2019: Voller Terminkalender bis ins nächste Jahr
01.05.2019: Bei bestem Wanderwetter durchs Maintal
21.04.2019: Osterfahrt nach Erfurt - fällt leider aus
23.02.2019: Letzte Weinfesthelferfeier des Grabengärtenvereins
Homepage für die Ferienwohnung Eleonore Die Familie Mahr ist mit ihrer Ferienwohnung im Internet erreichbar!
Zeil am Main und seine Denkmäler: Viele Bilder und detaillierte Beschreibungen zu den Baudenkmälern und Bildstöcken von Zeil und seinen Ortsteilen

Sitzungen/Termine 2015

    „Volles Programm“ des BVG im Jahr 2015

Am Freitag, dem 30.Januar, hielten die Vorstands- und Ausschussmitglieder des Bürgerverein Grabengärten e.V. ihre erste Sitzung des laufenden Vereinsjahres im Nebenzimmer der Zeiler Bürgerstube ab. Da Vorstand G. Schuster bereits in der kürzlich zuvor stattgefundenen Mitgliederversammlung einen ausführlichen Jahresrückblick auf 2014 gegeben hatte, konnten die anwesenden Vorstandshelfer sofort die Planung der Termine für dieses Vereinsjahr angehen.

Als erster Termin steht der nunmehr 4. Osterausflug (05.April) auf dem Programm. Unser Reiseziel wird dieses Jahr die WILHELMA, ein zoologisch-botanischer Garten in Bad Canstatt/Stuttart sein. Dank der vielen Tier- und Pflanzenhäuser ist die Wilhelma selbst bei schlechtem Wetter ein lohnendes Ausflugsziel. Ein Abendessen in Heimatnähe rundet den Tag ab. Anmeldungen bei Vorstand Schuster (Tel.7337) und Schönmann (7339).

Am Samstag, dem 25. April, findet auf der Göller-Kegelbahn ein Kegelabend statt, den die bei den Grabengärten-Keglern bekannte „Young Family Mahr“ wieder organisiert. Sicherlich werden auch dieses Jahr wieder einige „Überraschungen“ auf die Kegler und Zuschauer warten. Anmeldung unter Tel. 9715 (Mahr).

Am 1. Mai schließt sich dann wieder unsere traditionelle Maiwanderung an. Unsere Wanderführer werden bestimmt wieder eine schöne Wandertour aussuchen. Erstmalig werden wir die Wanderung dieses Jahr in der näheren Umgebung von Zeil unternehmen. Die teilnehmenden Wanderer bilden Fahrgemeinschaften. Abfahrt ist für 8.30 Uhr in den Grabengärten vorgesehen. Ab 13.00 Uhr treffen sich dann die Wanderer und hinzukommenden Mitglieder zu einem gemütlichen Tagesausklang an der Vereinshalle. Unsere beiden „Grillmeister“ A. Schneier und G. Seifert werden sicherlich wieder schmackhafte Grillspezialitäten servieren und „Getränkemeister“ M. Kamm wird für das dazugehörende Nass sorgen. Möglichst mit Anmeldung unter Tel. 7339(Schönmann).

Am Pfingstsonntag (24.Mai) ist dann ein Halbtagesausflug mit Fahrgemeinschaften und dem City-Bus geplant. Die Teilnehmer werden bei einer kleinen Wanderung die Burgruinen Altenstein und Lichtenstein erkunden. Zum Ausklang des Tages ist eine Einkehr im „Stadel“ in Ebern vorgesehen. Anmeldung dringend erbeten unter Tel. 7163 (Wirth).

Als nächstes steht am Samstag den 13.06 unser Sommerfest mit Fisch an der Vereinshalle im Terminkalender. Frisch geräucherter Fisch, dazu satt belegte Fischbrötchen sorgen für eine kulinarische Abwechslung im Sommerprogramm des Vereins. Anmeldung für diese Veranstaltung ist jedoch dringend notwendig bis spät. 30 Mai unter Tel. 7337 (Schuster).

Zur zweiten Mitgliederversammlung bei Kaffee und Kuchen werden alle Mitglieder des Vereins am Sonntag den 12. Juli eingeladen. Einziger Punkt auf der Tagesordnung ist die Einteilung der freiwilligen Helfer zum bevorstehenden Altstadtweinfest vom 01.-03.August.

Ein Dreitagesausflug vom 14.-16.08. (15.08 ist Feiertag) führt die Reiseteilnehmer dieses Jahr nach Freiburg und den Schwarzwald. Auf dem breitgefächerten Reiseprogramm stehen dabei u.a. Führungen in der Klosteranlage von Maulbronn (UNESCO-Weltkulturerbe) sowie in Baden-Baden und Freiburg, eine kombinierte Schifffahrt auf dem Rhein und eine Dampflokfahrt ins elsässische Grenzgebiet sowie eine Bus-Panoramafahrt auf der Schwarzwaldhöhenstrasse durchs Glottertal (TV-Schwarzwaldklinik) mit Besuch der größten Wasserfälle Deutschlands (Triberg) und Besuch mit Aufenthalt in der mittelalterlichen Stadt Gengenbach. Anmeldung für die Fahrtteilnahme unter Tel 7337 (Schuster) und 7939 (Schönmann).

Am Sonntag den 13. September findet dann unsere auswärtige Herbstwanderung (Fahrgemeinschaften und City-Bus) statt.

Vorgesehen sind außerdem eine Hexenführung und eine gleichzeitige Führung im Hexen-Dokumentationszentrum (Hexenturm), ein Tischtennisabend in der alten TV-Turnhalle am Birkenweg (verfeinert mit Bratwurst und Kraut) und ein weiterer Besuch der Weinbergslage „Zeiler Pfarrerspflöckn“ bei schönem Wetter.

Alle Veranstaltungen sind im Zeiler Wochenblatt, in den beiden Vereinskästen und im Internet nachzulesen. Die Vorstandshelfer hoffen mit diesen zahlreichen und sicherlich auch interessanten Veranstaltungen den Geschmack der Mitglieder getroffen zu haben.

Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!

 Ansicht vorläufiger Terminkalender 2015

18.01.2015
Harmonische und unterhaltsame Mitgliederversammlung

In der ersten Mitgliederversammlung des Bürgerverein Grabengärten e.V. im Jahr 2015 konnte Vorstand G. Schuster trotz einiger krankheitsbedingter Absagen vierzig Mitglieder im Nebenzimmer der Brauerei Göller willkommen heißen. Nach einem kurzen Totengedenken (Erwin Schneier) stand als erster Tagesordnungspunkt die Rückschau des Vorstands auf das abgelaufene Vereinsjahr auf dem Programm. So erinnerte Schuster u.a. an die Wandertage des Vereins zum 1. Mai und den auswärtigen Herbstwandertag, die beide traditionellerweise jeweils die erste und letzte Außenveranstaltung des Vereins bilden. Des weiteren konnte er an schöne Ausflüge erinnern, welche die Teilnehmer einmal ins Hessische (Darmstadt) und dann ins Land der Sachsen (Meißen) und Sorben (Cottbus, Spreewald) führten. Ein lustiger Kegelabend auf der Göllerbahn, eine Diaabend und ein Kesselfleischessen in der Vereinshalle, die Teilnahme am Zeiler Weinfest und der entsprechende Helferabend im Naturfreundehaus und ein lockerer Weinabend im Weinberg „Zeiler Pfarrespflöckn“ rundeten das interessante und abwechslungsreiche Vereinsprogramm ab. Vorstand Schuster bedankte sich nochmals im Namen der Vereinsführung bei den Organisatoren der einzelnen Veranstaltungen, denn ohne deren Engagement und teilweise erheblichen Zeitaufwand wäre das alles nicht machbar gewesen.

Im Anschluss an den Rückblick konnte unser Medienbeauftragter H. Brech in einer eindrucksvollen Diashow die angesprochenen Vereinsaktivitäten nochmals bildlich vergegenwärtigen. Nach einer kleinen Pause berichtete Schriftführerin E. Kühl in ihrem kurzen Beitrag von jeweils zwei Mitgliederversammlungen und Ausschusssitzungen. Als nächstes konnte Kassier R. Mahr den Mitgliedern einen soliden Kassenbestand vorlegen. Hierbei präsentierte er eindrucksvoll anhand einer großen Statistiktafel die jeweiligen Kassenbestände des Vereins, beginnend ab dem Jahr 1960 (!) bis 2014. Es zeigte sich dabei, dass der Verein trotz erheblicher Geldausgaben für Versicherungen, Bau der Aussichtsplattform, diversen Neuanschaffungen von Geräten usw. einen absolut stabilen Kassenbestand aufweist. Kassenprüfer G. Seifert konnte dies dann nur noch bestätigen.

Im Anschluss an die Ausführungen des Kassiers durfte man in einer weiteren Diashow, welche unter dem Thema 30 Jahre Zeiler Weinfest stand, in der Vergangenheit schwelgen. Vorstand Schuster bedankte sich dann noch mit je einem schönen Blumenstrauß bei Frau Chr. Wächter und A. Kaufmann für ihre freiwillige Übernahme des Amtes, jeweils die Geburtstagsglückwünsche des Vereins an die Mitglieder zu überbringen.

Mit einem archivierten Fernsehbeitrag anlässlich des 15-jährigen Weinfestjubiläums im Jahr 1999 beschloss man die harmonisch verlaufende erste Mitgliederversammlung. Die Präsentation und der Film zur Weinfest-Historie wurden dem Verein vom Rathaus zur Vorführung überlassen. Wir möchten uns hierfür herzlichst bei der Stadtverwaltung bedanken. Zum Schluss wurde noch der Termin für die erste Ausschusssitzung auf 30. Januar im Nebenzimmer der „Zeiler Bürgerstube“ festgesetzt.