Mobican Furniture Sale Buy Cheap Bactrim Propecia On Line Pharmacy Red Viagra Cialis Buy Cialis 20mg Online

Stichwortsuche

Newsticker:
(Bitte Datum anklicken)
27.09.2020: Schöne Herbstwanderung trotz Kälte und Corona
26.09.2020: Busreise nach Aschaffenburg muss leider ausfallen
26.08.2020: Herbstwanderung im September und Busreise im Oktober
09.08.2020: Mit dem Fahrrad durch die Hitze
03.07.2020: Geplante Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2020
29.06.2020: Auch 60-Jahr-Feier abgesagt
04.06.2020: Polen-Reise abgesagt
13.04.2020: Wir machen Zeil bunt!
09.04.2020: Frühjahrs-Termine abgesagt
05.04.2020: Gebt dem Virus keine Chance!
04.04.2020: Osterausflug zum Leipziger Zoo fällt wegen der Coronakrise aus!!! Bereits gezahltes Geld wird zurücküberwiesen.
16.02.2020: Viertagesreise nach Südpolen
Homepage für die Ferienwohnung Eleonore Die Familie Mahr ist mit ihrer Ferienwohnung im Internet erreichbar!
Zeil am Main und seine Denkmäler: Viele Bilder und detaillierte Beschreibungen zu den Baudenkmälern und Bildstöcken von Zeil und seinen Ortsteilen

Ausflüge 2018

    Busfahrt zum Sommerhäuser Weihnachtsmarkt
Achtung: geänderte Kontodaten

Der BV Grabengärten bietet allen Mitgliedern und Freunden des Vereins am Samstag, dem 8. Dezember, eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt im romantischen Städtchen Sommerhausen (Nähe Würzburg) an. Dort erwartet den Besucher ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art. Die teilnehmenden Handwerker und Künstler präsentieren und verkaufen ihre Ware nicht nur an herkömmlichen Verkaufsständen, sondern in Höfen, Häusern und Gewölbekellern im gesamten historischen Ortskern. Während des mindestens vierstündigen Aufenthalts bleibt bestimmt auch noch genügend Zeit für einen Schoppen guten Frankenweins. Weitere Informationen auf der Homepage des Sommerhäuser Weihnachtsmarkts.

Wer Interesse hat, sollte sich bei der Vorstandschaft unter Tel. 7337 bzw. 7939 anmelden. Die Abfahrt ist um 14.00 Uhr am Parkplatz Tuchanger. Die Rückkunft ist für 20.30 Uhr vorgesehen. Der Fahrtpreis beträgt pro Person 12 € (6 € für Kinder einschl. 14 Jahre). Anmeldung und Überweisung bis spätestens Ende November. Vereinskonto: Bürgerverein Grabengärten, Sparkasse Zeil, IBAN: DE13 7935 1730 0000 5003 97

Hinweis: Die obige "alte" IBAN funktioniert auch noch nach der Fusion der Sparkassen. Man kann ab jetzt aber auch schon die neuen Bankdaten  verwenden:

Bürgerverein Grabengärten, Sparkasse Schweinfurt-Haßberge, IBAN: DE40 7935 0101 0190 5003 97, BIC: BYLADEM1KSW (bitte notiert euch diese Daten für die Zukunft!)

15.08.2018
Sonniger Wien-Besuch

Am Sonntag, dem 12. August, starteten pünktlich um 5 Uhr morgens die gemeldeten Teilnehmer zum diesjährigen 3-Tages-Ausflug des BV Grabengärten, welcher in Österreichs Landeshauptstadt Wien führte.

Nach einer Brotzeitpause unterwegs am Bus erreichten die Teilnehmer das erste Ziel des Reiseprogramms. Am Eingang des zum Weltkulturerbe zählenden Schlosses Schönbrunn warteten bereits zwei sachkundige Reiseführerinnen auf die 48-köpfige Gruppe aus Zeil. Die anschließenden Führungen, zuerst im weitläufigen Schlossgarten und dann in der Sommerresidenz der Habsburger, entlockten so manchem der Besucher Staunen und Bewunderung ob des Prunks. Nach der Führung blieb noch genügend Zeit, die Parkanlage mit der Gloriette auf eigene Faust näher zu besichtigen oder sich an diesem sehr heißen Tag in einem der angrenzenden Cafés zu erfrischen. Nach der Weiterfahrt zum zentral gelegenen Hotel „Ananas“ und der dortigen Zimmerbelegung stand schon der zweite Höhepunkt des Tages auf dem Programm, nämlich der Besuch des Praters. Dieser umfasst ein Gebiet von ca. 6 qkm mit Parks, Sportanlagen (u.a. Ernst-Happel-Stadion), naturbelassenen Auwäldern und Wiesen. Im sog. „Wurstelprater“ befinden sich unzählige Spiel- und Fahrgeschäfte sowie verschiedene Wirtschaften. Das Abendessen nahmen die zwischenzeitlich hungrig gewordenen Grabengärtler dann im sog. „Schweizerhaus“ ein, einer großen Gaststätte samt Biergarten mit über 2.500 Sitzplätzen. Zur Überraschung aller waren die Preise recht moderat, während die Portionen reichlich bemessen waren - ganz im Geschmack der fränkischen Gäste. Die meisten der Zeiler ließen es sich anschließend nicht nehmen, die phantastische Aussicht auf Wien während einer Fahrt im berühmten Riesenrad zu genießen. Eine besonders Wagemutige wagte sich sogar in den 90 m hohen Freifallturm und gleich darauf in die Achterbahn.

Nach einem üppigen Hotelfrühstück begann der zweite Tag des Ausflugs bei herrlichstem Sonnenschein mit einer geführten Bus-Stadtrundfahrt, um die Stadt näher kennen zu lernen. Am oberen Belverde-Schloss und am Hundertwasserhaus wurde jeweils ein etwas längerer Halt eingelegt. An die Bus-Stadtrundfahrt schloss sich dann eine Stadtführung an. Vorbei an der Hofburg, dem bekannten Cafe Sacher, vielen sehenswerten Häusern und der Pestsäule erreichte man dann den Stephansdom. Später am Nachmittag ging es dann mit dem Bus zum Zentralfriedhof, wo eine weitere Führung vorgesehen war. Nach der brütenden Hitze in der Innenstadt gab es da in der weitläufigen bewaldeten Anlage so manches schattige Plätzchen. Der Friedhof ist mit über 300.000 Grabstellen einer der größten in Europa und bekannt durch seine vielen Ehrengräber (u.a. Beethoven, J. Strauß, Brahms, Hans Moser, Curd Jürgens, Udo Jürgens und Falco ). Den Abend ließen dann die meisten der Zeiler  in einem Lokal am Naschmarkt oder in einem gemütlichen Gartenlokal in der Nähe des Hotels ausklingen.

Der dritte Tag brachte neben kurzen Regenschauern (sehr erwünscht nach der vorherigen Hitze) auch noch eine Führung durch Teile der Wiener Hofburg mit den Kaiserappartements, dem Sisi-Museum und der Silberkammer. Zum Ausklang des Vormittags konnte man noch am Naschmarkt exotische Gewürze und kulinarische Spezialitäten einkaufen. Auf dem Heimweg nach Zeil wurde im Raum Regensburg in einer Brauereigaststätte ein Abendessen eingenommen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Reiseteilnehmer für das Einhalten der jeweiligen Abfahrtszeiten in Wien und an unseren Reiseleiter Benjamin Schuster, der kurzfristig den Job unseres Vorstands übernommen hatte (Hut ab!). Großer Dank gilt auch unserem Busfahrer A. Männling von der Firma Bengel-Reisen, der unsere Reisegruppe sicher und gekonnt (Tiefgarage im Hotel!) chauffierte.

    Herrlicher Helferausflug

Der zweite Teil der "Weinfesthelferbelohnung" (für 2017) fand kurz vor dem nächsten Weinfest statt, am 29. Juli 2018, einem gottseidank nicht gar zu heißem Sonntag in diesem Super-Sommer. Etwas ganz Besonderes hatte sich die Vereinsführung dieses Mal ausgedacht: Eine Schifffahrt auf dem Main mit den weithin bekannten und beliebten "Rossinis". Um halb zehn ging es los an der Haßfurter Anlegestelle am Tränkberg-Parkplatz. Erst fuhr man flussaufwärts bis zur Knetzgauer Staustufe und dann in die andere Richtung bis Gädheim, um schließlich um halb eins wieder in Haßfurt anzukommen. Die Stimmung unter den Teilnehmern auf dem vollbesetzten Ausflugsschiff "Neptun" war großartig: wegen der abwechslungsreichen, teils fetzigen, teils stimmungsvollen Musik, wegen dem großartigen Wetter und wegen der Landschaft, die sich vom Schiff aus ganz anders präsentiert als gewohnt. Wie es viele vom Zeiler Weinfest her kennen beherrschen die Rossinis alle Musikstile vom Schlager über den Rock 'n' Roll hin zu italienischen Klassikern. Akzentfreies Singen auf Deutsch, Englisch und v.a. Italienisch, teils meisterhaft a capella vorgetragen, bringen  zusätzlichen Genuss. Bei manchen Songs konnten viele der Zuhörer (von denen die Grabengärtler nur einen kleinen Teil ausmachten) sich nicht mehr zurückhalten und schwangen das Tanzbein, sangen mit oder schunkelten und klatschten. So vergingen die drei Stunden auf dem Wasser wie im Flug und alle waren begeistert von diesem außergewöhnlichen Weinfesthelferausflug.

01.04.2018
Osterausflug ins winterliche "Klein-Berlin"

Einige Impressionen unseres diesjährigen Osterausflugs: