Stichwortsuche

Newsticker:
(Bitte Datum anklicken)
05.12.2019: Weihnachtsgruß
04.12.2019: Mitgliederversammlung mit Neuwahl
26.11.2019: Bereits Weichen fürs Vereinsjahr 2020 gestellt
10.11.2019: Diaabend in der "Abt-Degen-Stube"
07.11.2019: Ausschusssitzung am 22. November
28.09.2019: Federweißenabend im Vereinsheim
08.09.2019: Herbstwanderung zwischen Burgruinen
24.08.2019: Grabengärtler besuchten die Hauptstadt der Lombardei
06.07.2019: Harmonisches und heiteres Sommerfest
01.06.2019: Arbeiten am Vereinsgelände
12.05.2019: Voller Terminkalender bis ins nächste Jahr
01.05.2019: Bei bestem Wanderwetter durchs Maintal
Homepage für die Ferienwohnung Eleonore Die Familie Mahr ist mit ihrer Ferienwohnung im Internet erreichbar!
Zeil am Main und seine Denkmäler: Viele Bilder und detaillierte Beschreibungen zu den Baudenkmälern und Bildstöcken von Zeil und seinen Ortsteilen

2010: Pfalz-Ausflug

04.10.2010
Der BV Grabengärten und sein Tag der Wiedervereinigung
Zweitagesausflug in die Pfalz

Ganz Deutschland feierte am ersten Oktoberwochenende das Fest der Wiedervereinigung. Auch der BV Grabengärten feierte bei seinem zweitägigen Ausflug in die Pfalz gleich zweimal mit. Als sich die große Reisegruppe nach einer sehr interessanten Stadtführung in Neustadt a. d. Weinstrasse zur Abfahrt bereit machte, schallte ein "Ruf wie Donnerhall" durch den abfahrtbereiten Bus: "Der Vorstand fehlt!!" – und tatsächlich, fast wäre es nicht aufgefallen, aber unser Vorstand war nicht da!!! Zuerst wurde angenommen, dass er sich gar nicht satt sehen konnte an der Schönheit dieser romantischen Stadt mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, ihren idyllischen Hinterhöfen mit mediterraner Vegetation, dem obskuren "Elwetritschenbrunnen" und gastlichen Weinstuben. Im nachhinein konnte man jedoch erfahren, dass er die 13 Kandidatinnen der deutschen Weinanbaugebiete getroffen hatte, die zur Wahl der Deutschen Weinkönigin in Neustadt waren und sich von deren Anblick nicht trennen konnte. Nach einigen Telefonanrufen stand jedoch einer "Wiedervereinigung" nichts mehr im Wege.

Zuvor konnten die über 40 teilnehmenden Ausflügler die Erlebniswelt des Technik-Museums in Speyer bestaunen. Tausende von Ausstellungsstücken der Technikgeschichte warteten darauf, von den Zeilern entdeckt zu werden. U.a. konnte man den original BURAN Space Shuttle besichtigen, einen Giganten des Himmels in der einzigartigen Raumfahrtausstellung. Ebenso konnte man einen Jumbo Jet und das originale Hausboot der Kelly-Family besichtigen und betreten. Einige der Ausflügler trennten sich dann schweren Herzens nach zirka einer Stunde vom Museum, um noch eines der größten romanischen Bauwerke Deutschlands, das außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, besichtigen zu können - den Dom zu Speyer mit seiner Krypta, die die Gräber von acht deutschen Kaisern und Königen beherbergt. Am späten Nachmittag ging es dann weiter zur Zimmerbelegung nach Ludwigshafen. Am Abend wurde dann noch im kleinen Weinort Sankt Martin ausgiebig Pfälzer Wein und Federweißer genossen. Auch "testeten" etliche fränkische Besucher ein Pfälzer Nationalgericht, den "Saumagen", und konnten feststellen, dass nicht nur in Franken gutes Essen auf den Teller kommt. Nachdem diesmal zur Abfahrt des Busses gleich sechs Personen vermisst wurden, wird bei künftigen Ausflügen des Vereins jeweils ein GPS mitgegeben.

Wohlgestärkt nach einem reichhaltigen Frühstück hieß es dann am nächsten Morgen zuerst: "Hinauf,hinauf zum Schloss – der Freiheit entgegen". Im Hambacher Schloss, der Wiege der deutschen Demokratie, war eine Führung angesagt. Dort trafen sich im Mai 1832 etwa 30.000 Menschen aus den Staaten des Deutschen Bundes, um erstmals die Einheit Deutschlands und eine Verfassung einzufordern. In einer zirka einstündigen Führung wurde nochmals das Wissen um die deutsche Geschichte, ausgehend von der französischen Revolution, erläutert. Seit dem sogenannten "Hambacher Fest" bilden die Farben Schwarz-Rot-Gold die deutschen Farben, und so ist auch eine originale Fahne des Festes ein besonderer Anziehungspunkt der Ausstellung. Als letzter Punkt des Ausflugs stand noch die Stadt Annweiler unterhalb der imposanten Burganlage auf dem Trifels auf dem Programm. Während der ca. einstündigen Anreise konnte man nochmals die südliche Pfälzer Weinstraße im herbstlichen Farbenrausch von grün, rot über gelb und braun bei herrlichem blauen Himmel und Sonnenschein bewundern. Beim sog "Keschdefeschd" (Kastanienfest) in Annweiler gibt es alles rund um die Esskastanie zu bestaunen und zu kosten: Kastanienbrot, Kastaniensuppe, Keschdeknödel und -wurscht, Kastanienbier, Kastanienbratwürste und noch vieles mehr. Bevor man in Heimatnähe in Altenschönbach noch zum Abendessen einkehrte, bedankte sich der "fast vergessene" Vorstand bei den beiden Reiseleitern Edeltraud und Werner Kühl für den hervorragend geplanten und gelungenen Zweitagesausflug.